Geschrieben am

Rezept: Veganes Pfirsich-Curry

Durch Kokosmilch und Pfirsiche ist dieses vegane Pfirsich-Curry herrlich fruchtig und schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag noch köstlich.

Zutaten für 2 Personen:

  • 150g trockene Sojaschnetzel oder 300g Tofu
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5TL Currypulver
  • 400ml Kokosmilch
  • 2 EL Sojasauce
  • 6 eingelegte Pfirsichhälften
  • Salz, Pfeffer, Gewürze

Zubereitung:

  1. Tofu marinieren und in kleine Stücke schneiden oder die Sojaschnetzel 5 Min. in heißer Gemüsebrühe einweichen und abtropfen lassen
  2. Zwiebeln in Ringe schneiden
  3. Knoblauch klein hacken
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig andünsten
  5. Sojaschnetzel/Tofu dazu geben und gut anbraten
  6. Pfirsichhälften in schmale Scheiben schneiden und kurz mit anbraten
  7. Mit Kokosmilch und Sojasauce ablöschen
  8. Mit Curry, Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Wahl abschmecken

Das vegetarische Pfirsich-Curry wird am Besten zu Reis serviert und mit Stäbchen gegessen. Wers scharf mag, kann das Ganze natürlich noch mit Chilli, Sambal Olek oder etwas scharfer Curry-Paste abschmecken.

Mojos Fazit: Fruchtig köstlich

Print Friendly, PDF & Email
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.