Geschrieben am

Rezept: Frucht-„Joghurt“ mit Chiasamen | Roh & vegan

chiajoghurt rezept roh veganIch war noch nie der große Joghurtfan, aber ab und zu habe ich richtig Lust darauf. Als Veganer hat man mittlerweile eine gewisse Auswahl auch an Joghurt, zumindest was den Geschmack angeht. Das meiste ist aber von Alpro Soja bzw. auf Sojabasis und das mag meine Haut nicht.

Nun könnte man natürlich einen richtigen Joghurt mit entsprechenden lebenden Kulturen ansetzen – Oder man wählt die schnelle und faulere Variante und macht Joghurt aus Chiasamen!

Wer einen zusätzlichen Geschmack hineinbringen möchte, der kann anstelle von Datteln auch anderes Trockenobst zum Süßen verwenden, wie z.B. getrocknete Ananas, Mango oder Cranberries.

Zutaten:

  • 4 EL Chiasamen
  • 250ml pflanzliche Milch (damit sie wirklich roh ist am besten selbst machen)
  • Handvoll Obst* (egal ob frisch, gefroren oder eingelegt – letzteres ist aber nicht roh)
  • Getrocknete Datteln zum Süßen (oder roher Agavendicksaft, Kokosblütenzucker, Reissirup…)
  • Gemahlene Vanille

*am besten eignen sich säuerliche Fruchtsorten, wie z.B. Beeren, Ananas, säuerliche Apfelsorten, Sauerkirschen… bei sehr süßen oder mehligen Obstsorten am besten 1-2 EL Zitronen- oder Limettensaft dazugeben

Zubereitung:

  1. Die Datteln in warmem Wasser einweichen
  2. Chiasamen und pflanzliche Milch gut miteinander verrühren, 10-20 Minuten quellen lassen und nochmal gut verrühren
  3. Chiasamen für 1-2 Stunden kühl stellen
  4. Datteln abschütten
  5. Alle Zutaten zusammen in den Mixer geben und auf höchster Stufe pürieren – Je mehr Obst du dazu gibst, desto fruchtiger wird es. Bei Beerenfrüchten kann es aber passieren, dass der Joghurt etwas bitter wird, wenn die kleinen Kerne auch püriert werden.
  6. Servieren und genießen :D

Was vom Joghurt nicht aufgegessen wird am besten in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren. Durch die Chiasamen zieht er dann noch etwas nach und wird etwas fester, eine Mischung aus Joghurt und Pudding. Am besten innerhalb von 2-3 Tagen verzehren.

Print Friendly, PDF & Email
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.