Geschrieben am

Rezept: Freestyle-Brot | Vegan backen

Ein Bekannter von mir ist leidenschaftlicher Hobbybäcker und mit ihm durfte ich dann mal 2 richtige Brote backen, die aber auch unglaublich aufwändig waren. Für zuhause war mir das Ganze zu kompliziert, daher war ich wirklich glücklich, als mir eine Freundin ihr Freestyle-Brot-Rezept verraten hat, das ich persönlich als ziemlich gelingsicher empfinde und das mit bereits wenig Zutaten und ohne langes kneten auskommt! Und selbst, wenn euch die Hefe nicht aufgeht, schmeckt es auch als kompaktes Brot echt lecker, wie ich finde ;-)

An Zutaten stelle ich dir einmal die Grundzutaten für dein Brot vor und dann meine gängigsten Freestyle Zutaten, die mir und meinem Freund gut schmecken. Du kannst dich hier ab völlig austoben und z.B. auch Röstzwiebeln, getrocknete Tomaten, Oliven, Cranberries, Keimlinge, Chiasamen, Kräuter und was weiß ich nicht noch alles hineingeben!

Grundzutaten für 1 Brot:

  • 500g Mehl*
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 0,5l warmes Wasser (Hefe mag Wärme)
  • 1/2 TL Salz

Freestyle Zutaten für 1 Brot:

  • Haferflocken / 4 Kornflocken
  • Leinsamen
  • geschälte Hanfsamen
  • Sesam
  • Sonnenblumenkerne
  • Getrocknete Deglet Nour Datteln
  • Getrocknete Feigen

*Hier kannst du alles verwenden, ob Weizen, Dinkel, Roggen, Buchweizen oder Mehrkorn, ob einfach oder Vollkorn

Zubereitung:

  1. Die Grundzutaten mit einander vermengen – Solltest du frische Hefe verwenden, dann löse diese vorher im warmen Wasser auf
  2. Nun die Zutaten nach Lust, Laune und Gefühl hinzugeben. Soll es ein sehr kerniges Brot werden, gib viele Körner hinein, Trockenfrüchte machen es fruchtig, etc. Ein gutes Gefühl für die Zutaten bekommst du, wenn du sie einzeln unterrührst, du kannst aber auch alles auf einmal unterrühren, wenn es schnell gehen soll
  3. Eine Brotbackform oder Springform einfetten, mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen
  4. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und währenddessen den Teig in der Form zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (im Winter z.B. auf der Heizung)
  5. 45-55 Minuten backen
  6. Abkühlen lassen und aus der Form lösen

Print Friendly, PDF & Email
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.