Geschrieben am

Rezept mit Video: Rohkost Müsliriegel / Energieriegel | Granola

Rohkost-Energieriegel GranolaNeulich habe ich euch ein Rezept für gebackene Müsliriegel vorgestellt, heute machen wir rohköstliche Energieriegel, die ebenfalls richtig lecker schmecken.

In den Zutaten müsst ihr diesmal ohne Mengenangaben auskommen, hier ist es aber auch wirklich gar kein Problem, rein nach Gefühl zu arbeiten. Ein wirkliches richtig oder falsch gibt es nicht, Hauptsache, es ist nachher eine streichfähige, grobe Masse :) Mit den einzelnen Zutaten könnt ihr natürlich auch hier wieder super experimentieren und all das verwenden, worauf ihr Lust habt, so dass ihr jedes Mal andere leckere Rohkost Müsliriegel habt!

Wer daraus Müsli / Granola statt Müsliriegel machen möchte, der kann das ganze nach dem dörren z.B. in eine Zipper-Tüte geben und mit einem Nudelholz klein klopfen. Ab damit in ein großes Schraubglas und ihr habt ein tolles selbstgemachtes Müsli.

Tipp: Wer keinen Dörrautomaten besitzt, der kann das Rohkost-Brot auch im Backofen zubereiten – Auf kleinste Hitze (meist 50°C) einstellen und die Backofentür leicht geöffnet lassen.

Zutaten:

  • Gekeimter Buchweizen (2-3 Tage)
  • Gekeimter Quinoa (1-2 Tage)
  • Leinsamen
  • Trockenfrüchte (z.B. Aprikosen, Datteln, Cranberries, Feigen…)
  • Nüsse (z.B. Mandeln, Walnüsse)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille

Zubereitung:

  1. Leinsamen, Nüsse und einen Teil der Trockenfrüchte (getrennt voneinander) für 2 Stunden einweichen, den anderen Teil der Trockenfrüchte bei Bedarf klein schneiden
  2. Aus den eingeweichten Trockenfrüchten und ihrem Einweichwasser ein süßes Mus herstellen
  3. Die Nüsse in einem Zerkleinerer klein hacken (ob grob oder fein ist reine Geschmacksache)
  4. Alle Zutaten miteinander vermengen und so viel von dem süßen Mus hinzugeben, dass es ein grober, streichfähiger Teig wird (das Mus wird nicht nur zum Süßen, sondern vor allem als Bindemittel verwendet)
  5. Auf dem Dörrblech oder einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausstreichen
  6. Sollbruchstellen einritzen, wo die Müsliriegel nachher auseinander gebrochen werden können
  7. 6 Stunden dörren und die Energieriegel dann wenden. Nochmal 6 Stunden dörren
  8. Luftdicht im Kühlschrank aufbewahrt halten sich die Riegel etwa 1-2 Wochen

Print Friendly
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.