Geschrieben am

Rezept mit Video: Veganes Kartoffel-Spinat-Curry

Veganes Kartoffel-Spinat-Curry
Macht sich fast von selbst
Dieses Gericht koche ich nicht nur deshalb regelmäßig, weil es das vegane Lieblingsgericht meiner Mama ist, sondern auch, weil ich die Zutaten dafür immer da habe und es recht gut nebenher zubereitet werden kann. Ideal also, wenn man warm essen will, aber nicht ewig in der Küche stehen oder extra noch einkaufen gehen möchte.

Lässt sich auch ganz wunderbar für viele Personen kochen oder für ein Buffet vorbereiten. Schmeckt auch kalt noch lecker :)

Zutaten für 3 Personen:

  • 6-8 Kartoffeln
  • 300g TK-Spinat
  • 1 Schalotte
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 150ml vegane Sahne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl, z.B. Dinkelmehl
  • 1 EL Curry
  • Agavendicksaft
  • Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

  1. Spinat auftauen lassen
  2. Kartoffeln in Spalten schneiden
  3. Zwiebel klein schneiden, Knoblauch hacken/li>
  4. Pflanzliches Öl in einem Topf oder hohen Pfanne erhitzen und die Kartoffelspalten, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten
  5. Mehl, Curry, Tomatenmark und Gewürze nach Wahl dazugeben und ebenfalls kurz anbraten
  6. Mit Gemüsebrühe, einem Schuss Sojasauce und etwas Agavendicksaft ablöschen und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  7. Vegane Sahne unterrühren und weitere 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  8. Angetauten Spinat unterrühren, fertig auftauen und erhitzen lassen – Natürlich kann man auch gerne frischen Spinat verwenden :)
  9. Abschmecken und servieren

Einfach, lecker und schmeckt auch am nächsten Tag noch gut.

Mojos Fazit: Spinat + Kartoffeln = <3

Print Friendly, PDF & Email

7 Gedanken zu „Rezept mit Video: Veganes Kartoffel-Spinat-Curry

  1. Absolut spitzenklasse! :)

  2. Wird gleich heute aufprobiert

  3. Sieht extremst köstlich aus.

    1. Hast du glaub ich auch mal mitgegessen, allerdings hatte ich da nur mehlige Kartoffeln, wenn ich mich recht erinnere

    2. Achjaaaa stimmt jetzt erinner ich mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.