Geschrieben am

Rezept mit Video: Veganer Gugelhupf / Rührkuchen

Gugelhupf Rührkuchen Rezept Vegan
Soooooo saftig :3
Bevor ich anfing Kuchen selber zu backen, war ich nie ein großer Kuchenesser, denn was es fertig zu kaufen gab in Bäckereien, Konditoreien & Co. war mir immer viel zu pappig oder trocken.

Aber seitdem ich selber backe, weiß ich, dass ein Kuchen auch richtig schön saftig köstlich sein kann – Wie z.B. dieses Rührkuchen-Rezept, das durch Sojajoghurt und Kompott aufgelockert wird und auch nach 2 Tagen noch saftig ist. Länger hält er bei uns nie, da er dann aufgefuttert ist :)

Zutaten:

  • 140g Margarine (z.B. Alsan)
  • 200g Dinkelmehl
  • 50g gemahlene Nüsse
  • 100g Rohrzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 100g Sojajoghurt
  • 150g Kompott
  • Etwas Öl oder Margarine und Mehl oder gemahlene Nüsse zum fetten und auskleiden der Backform
  • Etwas Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

  1. Die Margarine in einem Topf zerlassen oder bei Raumtemperatur sehr weich werden lassen
  2. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen
  3. Die flüssigen Zutaten dazugeben
  4. Alles zuerst mit einem Rührlöffel und dann kurz mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten
  5. Eine Backform einfetten und mit Mehl oder gemahlenen Nüssen dünn ausstreuen
  6. Teig in die Form füllen
  7. Bei 180°C je nach Form und Höhe des Teigs 30-45 Min backen
  8. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Das Rezept lässt sich gut abwandeln, z.B. durch die Zugabe von Marzipan oder Mohn und bekommt bei Verwendung unterschiedlicher Obstsorten als Kompott jedesmal einen eigenen, tollen Geschmack.


Mojos Fazit: *Lippen leck*

Print Friendly, PDF & Email
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.