Geschrieben am

Rezept mit Video: Vegane Rhabarber-Spinat-Taschen

Rezept Spinat-Rhabarber-Taschen Vegan
Rezept Spinat-Rhabarber-Taschen Vegan
Ein echtes Geschmackserlebnis
Viele schauen erstmal sehr skeptisch, wenn man ihnen die Kombination aus Spinat und Rhabarber vorschlägt – Doch diese Skepsis wandelt sich in den meisten Fällen zu freudiger Überraschung, denn die Kombination schmeckt wirklich lecker und sehr außergewöhnlich, wie ich finde.

Eine tolle Mischung aus süß, sauer und salzig, zu der auch der Blätterteig perfekt passt. Schmeckt auch kalt am nächsten Tag oder als Teil eines Buffets richtig gut – Für zweiteres würde ich die Taschen allerdings kleiner machen :)

 
 

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1/2 Zwiebel
  • 250g Spinat
  • 3 Stangen Rhabarber
  • 1 EL Rohrzucker
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Blätterteig auftauen lassen – Wenn es eine große Platte ist, dann diese in einzelne Rechtecke schneiden. In meinem Fall waren es schon 6 einzelne kleine Platten.
  2. Spinat waschen/putzen, Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden, Zwiebel klein hacken oder in dünne Scheibchen schneiden
  3. Den Rhabarber mit dem Zucker und etwas Salz mischen und kurz ziehen lassen
  4. Etwas pflanzliches Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spinat bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen
  5. Mit etwas Zimt, Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen
  6. Zwiebel und Rhabarber unterheben
  7. Das Gemüse auf eine Hälfte der Blätterteig-Rechtecke verteilen, aber etwas Platz zum Rand lassen
  8. Den Blätterteig zu klappen und an allen Seiten sehr gut andrücken, damit sie beim backen nicht aufgehen
  9. Die fertig geformten Taschen ein paar Mal leicht einritzen (optional)
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft 20-25 Min backen

Hat auch viele Nicht-Veganer begeistern können :)

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Rezept mit Video: Vegane Rhabarber-Spinat-Taschen

  1. Genieße grade zum wiederholten Male diese superleckere Kombi aus Spinat und Rhabarber <3
    Eins meiner absoluten Lieblingsrezepte. Danke dir herzlichst dafür!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.