Geschrieben am

Rezept mit Video: Falafel im Sandwich (Vegan)

Rezept Falafel Vegan
So muss Fast Food sein ;-)
Früher habe ich Döner gegessen, heute gibt´s Falafel als vegane Alternative. Die muss man aber nicht am Imbiss holen, sondern kann man auch relativ einfach selbst machen.

Falafel kann man zu Reis oder anderen Beilagen essen, im Wrap oder – wie bei diesem Rezept – im Fladenbrot mit Salat und leckerer Joghurtsoße.

Zutaten für 4 Portionen:

Falafel

  • 250g Kichererbsen (aus der Dose oder getrocknet)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie (oder gefrorene Petersilie)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Salz

Joghurtsoße

  • 250g Sojajoghurt                   + Fladenbrot oder Wraps
  • 1/2 Gurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Bei getrockneten Kichererbsen müssen diese über Nacht in viel Wasser eingeweicht werden. Vor der Zubereitung dann abgießen und abspülen. Kichererbsen aus der Dose abtropfen lassen.
  2. Zwiebel etwas zerschneiden
  3. Kichererbsen mit Zwiebelstücken, Knoblauch und Petersilie pürieren
  4. Gewürze unterrühren
  5. Zu kleinen Bällchen oder Frikadellen formen
  6. Öl in einer hohen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Falafel darin ein paar Minuten ausbacken
  7. Abtropfen lassen
  8. Für die Soße den Knoblauch in den Sojajoghurt pressen und unterrühren
  9. 1/2 Gurke klein schneiden und ebenfalls dazugeben
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  11. Tomate und Eisbergsalat klein schneiden
  12. Wraps nach Anleitung zubereiten oder das Fladenbrot aufschneiden und etwas toasten oder im Backofen aufbacken
  13. Alles zusammen anrichten und schmecken lassen

Die Soße kann wunderbar mit Kräutern und Gewürzen variiert werden und auch als Salat können natürlich noch andere Gemüsesorten verwendet werden, z.B. Zwiebel, Mais oder Paprika.

Mojos Fazit: So mag ich Fast Food :)

Print Friendly
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.