Geschrieben am

Rezept mit Video: Erdbeermarmelade mit Agaranta (Vegan)

Erdbeermarmelade Rezept Vegan
Erdbeermarmelade Rezept Vegan
Richtig fruchtig, nicht zu süß
Als ich vor ein paar Tagen auf dem Markt sehr günstig an Erdbeeren kam, die weg mussten, weil sie schon sehr reif waren, kam die Überlegung auf: Was tun mit dieser Menge an Erdbeeren? Erdbeermarmelade!

Trifft sich auch ganz wunderbar, da meine Mutter gerade auf einem Marmeladen-Trip ist und das erste Glas so auch schon ganz schnell aufgefuttert war :)

Das tolle an der Erdbeermarmelade ist, dass sie richtig schön fruchtig ist und dabei aber nicht so süß, wie die meisten aus dem Supermarkt. Richtig lecker wirds, wenn man beim pürieren noch ein paar Stücke drin lässt!

Zutaten:

  • 1kg Früchte (Endgewicht nach dem putzen und klein schneiden)
  • 2-3 EL Limettensaft
  • 2-3 EL Wasser
  • 5 EL Rohrzucker
  • 1 Pck. Agaranta (Mischung aus Pfeilwurzstärke und Agar Agar)
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

  1. Erdbeeren oder andere Früchte nach Wahl (dann wird es eben keine Erdbeermarmelade ^^) putzen/waschen und klein schneiden
  2. Rohrzucker dazugeben
  3. Wasser und Limettensaft vermischen, die Packung Agaranta einrühren und dann ebenfalls zum Obst geben
  4. Nach Wunsch noch Gewürze dazugeben, wie z.B. Zitronenmelisse oder Vanille
  5. 5 Minuten köcheln
  6. Vom Herd nehmen und nach Bedarf pürieren – Besonders gut schmeckt es, wenn man noch Stücke drin lässt
  7. Noch heiß in Glasgefäße füllen, fest verschrauben und auf dem Kopf erkalten lassen
  8. Sobald die Marmelade vollständig erkaltet ist, erreicht sie ihre marmeladige Konsistenz

Gut verschlossen sollten sich die Gläser ein paar Wochen bis Monate halten, da der Zucker konserviert. Angebrochene Gläser sollten aber relativ zügig aufgebraucht werden (ca. 2 Wochen).

Mojos Fazit: Das ist wirklich erdbeerig *-*

Print Friendly
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.