Geschrieben am

Grundrezept Smoothiebowls | Vegan

Smoothiebowls sind eine tolle Alternative zum normalen Smoothie, in dem alle Zutaten miteinander püriert und dann getrunken werden. Bei der Smoothiebowl wird nur ein Teil der Zutaten püriert und der Rest als Topping darüber gegeben – entweder liebevoll arrangiert oder einfach nur wild draufgeworfen, dem Geschmack ist das egal ;-) Wenns ganz schnell gehen soll, zum Beispiel morgens zum Frühstück, bleibe ich beim klassischen (grünen) Smoothie und werfe einfach alles in den Mixer. Außerhalb der Frühstückszeit mache ich mir aber mittlerweile immer öfter Smoothies in Bowlform, weil es eben nochmal was anderes ist, wirklich zu löffeln und zu kauen mit verschiedenen Konsistenzen und Geschmäckern im Mund, als einen einheitlichen Brei zu schlürfen. Und mal ehrlich: Das Auge isst eben auch mit!

Was du für deine Smoothiebowl brauchst:

  • Obst – am besten gefroren, damit die Smoothiebasis schön dick wird, es funktioniert aber auch mit frischem Obst. Ich habe mittlerweile immer kleine Päckchen mit gefrorenem Obst im Gefrierschrank. Natürlich kannst du auch einen Grünen Smoothie als Grundlage nehmen! Für mich kommt immer auch eine Banane mit hinein, da das mehr Cremigkeit gibt.
  • Etwas Flüssigkeit – Damit du das gefrorene Obst besser pürieren kannst und es schön cremig wird. Bei frischem Obst kannst du auf zusätzliche Flüssigkeit in der Regel verzichten. Als Flüssigkeit eignen sich z.B. Säfte, Kokosmilch, (Kokos)wasser, pflanzlicher Joghurt oder pflanzliche Milch
  • Bei Bedarf etwas Süßungsmittel, wie z.B. Kokosblütensirup, Datteln oder Xylit, ich nehme aber einfach immer sehr reife Früchte, die sind nämlich so süß, dass es gar keinem zusätzlichen Zucker bedarf
  • Toppings in unterchiedlichen Konsistenzen, wie z.B. frische Beeren, in Scheiben geschnittenes Obst, geschälte Hanfsamen, gehackte Nüsse, Trockenfrüchte, Schokosplitter, Kokoschips, Haferflocken, Müsli, Chiasamen…
  • Optional: Für die Extra Portion Eiweiß, z.B. um die Ernährung zu ergänzen oder wenn man viel Sport treibt, kann man die Smoothiebowl wunderbar mit Eiweißpulver und Nussmus in der Smoothiebasis ergänzen und mit kleingehackten Energieriegeln, Nüssen und Hanfsamen toppen.

 
Werbung | Amazon Partnerlinks:
Hochleistungsmixer: http://amzn.to/2qlo7eP
PurYa! Eiweißpulver: http://amzn.to/2pu3FbR
Smoothie Strohhalme: http://amzn.to/2pu9fuI
Geschälte Hanfsamen: http://amzn.to/2oLx9F7

Das Tolle an Smoothies & Smoothiebowls:

  • Zu allererst: Smoothies & Smoothie Bowls sind echt lecker!
  • Püriert schafft man oft mehr Obst und Gemüse, also wenn man es einfach so isst – Du möchtest mehr Obst in deine Ernährung einbinden? Dann probiers auf jeden Fall mal auf diesem Weg
  • Smoothies & Bowls enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sind also richtig gesund
  • Gerade Smoothies gehen unglaublich schnell, vor allem, wenn du dir die Portionen schon abgepackt im Gefrierschrank vorbereitest. Schau doch mal hier, wie einfach und schnell das gehen kann
  • Smoothies & Bowls als Frühstück geben dir Energie für den Tag, Smoothies & Bowls am Mittag und Nachmittag verhelfen dir auch nochmal zu neuer Energie
  • Nach Smoothies & Bowls hast du kein Völlegefühl und brauchst danach nicht erstmal Zeit, um in Ruhe zu verdauen
  • Abwechslung pur – Tob dich einfach aus bei dem, was du in deinen Smoothie und auf deine Smoothie Bowl wirfst und experimentiere mit verschiedenen Zutaten und Geschmäckern. So wird es nie langweilig!

Print Friendly
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.